Seite wählen

Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Ausstellungsbesuch im Lokschuppen Rosenheim – Thema: Vulkane

Rosenheim Rathausstr. 24, Rosenheim, Deutschland

individuelle Anreise oder Bildung von Fahrgemeinschaften ab Erding möglich Treffpunkt: 11:00 Uhr am Haupteingang am Lokschuppen Anschließend Stadtbummel und gemeinsame Einkehr in der Altstadt von Rosenheim möglich Anmeldung bis 2. Dezember 2023 bitte an Rolf Böker: Eintritt: 16,- €

12. Archäologischer Neujahrsempfang im Museum Erding

Museum Erding Prielmayerstr. 1, Erding, Deutschland

 12.Archäologischer Neujahrsempfang im Museum Erding „Rückblick auf das Archäologische Jahr in Stadt und Landkreis Erding“ Referent: Harald Krause M.A. Einlass ab 19 Uhr

Spurensuche: Geschulter Blick auf historische Gewässerkarten aus dem Erdinger Land

Museum Erding Prielmayerstr. 1, Erding, Deutschland

Flüsse prägen maßgeblich unser Landschaftsbild. Die kartographische Erfassung von Flüssen ab der Mitte des 16. bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts kann Einblicke geben in die Kulturlandschaftsentwicklung, Siedlungsgeographie sowie Verwaltungsgliederung. Mit Blick auf einige Flusskarten und den Urkataster lassen sich Entwicklungslinien entlang der Flüsse im Erdinger Land aufzeigen. Im Vortrag werden die Verläufe der Dorfen, Goldach, Sempt, Isen, Strogen sowie Großen Vils in den Blick genommen, vom Erdinger Moos im Westen bis in den östlichen Landkreis hinein. Die Referentin Dorothea Hutterer ist Doktorandin an der LMU München und vielen sicher durch die jährlich gemeinsam mit dem AVE e.V. letzten Osterferien-Sonntag stattfindende „Grenzsteinwanderung entlang der Grenze der ehemaligen Herrschaft Burgrain“ bekannt.   Abbildungsnachweis:  Joseph Consoni: Lage des Isenflusses von seinem Ursprung über Isen und Dorfen bis Ampfing, 1799 Referentin: Dorothea Hutterer M.A. (LMU München)

12. Grenzsteinwanderung entlang der ehemaligen Grenze der Herrschaft Burgrain

https://v.bayern.de/9LDdR

Familienfreundliche Wanderung Treffpunkt: Vor dem Schloß Burgrain (Markt Isen) Strecke: ca. 9 Km Leitung: Dorothea Hutterer & Harald Krause (beide LMU München) Anschließend gemeinsame Einkehr möglich Die Veranstaltung findet In Kooperation mit dem 'Arbeitskreis für Heimatpflege und Kultur' des Marktes Isen statt. Unter Leitung der Historikerin Dorothea Hutterer (LMU München) werden bei den regelmäßigen Wanderungen der Grenzverlauf und dessen Bedeutung für die ehemalige freisingische Herrschaft in den Blick genommen. Inhaltlich streifen wir unterschiedlichste Themenschwerpunkte in diesem historischen Grenzgebiet – in diesem Jahr besonders auch die Wasserversorgung in und um Burgrain von gestern bis heute. Harald Krause, Archäologe und Vorsitzender des AVE, wird den Teilnehmern gewohnt fachmännisch archäologische Bodendenkmäler, eine Viereckschanze, einen Grabhügel und insbesondere die Abschnittsbefestigung von Schloss Burgrain erläutern. Unsere Wanderung beginnen wir in Burgrain unweit des Schlosses, durchqueren den Ort und wählen als ersten Stopp eine Anhöhe mit Blick auf die gesamte Schlossanlage sowie das nördliche Isental. Wir setzen den Weg fort in Richtung Loipfing und folgen dort dem Bachlauf. Hier begegnen uns auch erste Grenzsteine aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Mit Blick auf den Urkataster und Altkarten wird der historische Grenzverlauf immer deutlicher nachvollziehbar. Den Loipfinger Bach entlang stoßen wir auf eine Furt, die eindeutig als […]

Internationaler Museumstag

Museum Erding Prielmayerstraße 1, Erding, Deutschland

Auch dieses Jahr beteiligt sich das Museum Erding am Internationalen Museumtag mit einem Tag der offenen Tür und kostenlosem Führungsprogramm für Jung und Alt. Entdecken Sie die spannende und abwechslungsreiche Stadtgeschichte Erdings und erkunden Sie das kreative Wirken und Schaffen von Erdinger Künstlern und Künstlerinnen. Selbstverständlich können Sie auch einen Rundgang durch die archäologische Abteilung starten oder das Glockengießer- und Lodererhandwerk näher kennenlernen. Auch die Abteilung Alltagsgeschichten bietet, modern inszeniert, abwechslungsreiche Eindrücke in Tagesabläufe von einst und jetzt. Schließlich werden ausgewählte, bislang nur selten gezeigte Kunstwerke der „Sammlung Rudolf L. Reiter“ aus dem Museumsdepot in neuer Hängung präsentiert. Höhepunkt des Tages ist eine Exkursion in das Stadtgebiet Erdings. Angelehnt an den diesjährigen Museumskalender wird die darin thematisierte städtebauliche Veränderung im Rahmen eines geführten Spaziergangs zu zwölf Stationen vor Ort erlebbar. Das Museums-Café hat ganztags geöffnet und bietet selbstgebackene Kuchen sowie Heiß- und Kaltgetränke an. Ab 13 Uhr wird für Kinder und Jugendliche kreatives und individuelles Kinderschminken angeboten. Führungsprogramm: 10 Uhr Archäologie erleben: 7000 Jahre Erdinger Kulturgeschichte in einer Stunde Harald Krause 11 Uhr Exkursion/Stadtspaziergang mit zwölf Stationen: „Lost Places“ in Erding – Stadtbildprägende Gebäude, die es heute nicht mehr gibt Wegestrecke: ca. 3 km, Dauer: ca. 1,5 Stunden Elisabeth Boxberger […]

Studienreise in die Rhön in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Erding e.V.

AVE und der HV auf Zeitreise V "Kultur und Geschichte im Land der offenen Fernen" Teilnahmegebühr 379 € Übernachtung & Frühstick im DZ EZ plus 16 € Die Reise ist bereits ausgebucht. Eintrag in die Nachrückerliste möglich unter Mail:   Leitung: Rudi Koller; Heimatforscher

Tassilo, Korbinian und der Bär – Bayern im frühen Mittelalter

Freising

Ausstellungsbesuch im Diözesanmuseum Freising Die Geschichte des Bistumsgründers Korbinian, die Zeit des frühen Mittelalters ,  von den Anfängen der Kirche in Bayern und vom Glanz der Agilolfinger-Herzöge. Das Besondere ist die Ausstellung   des Original des Originales des Tassilo-Kelches, der nur begrenzte Zeit  bis zum 16. Juni 2024 zu bestaunen ist, sowie viele weitere noch nie gezeigte Exponate. Auch das Museum Erding ist Leihgeber für die Landesausstellung. So werden erstmals die Rekonstruktion des frühmittelalterlichen Maultiersattels mit Zaumzeug einer Reiterin aus Aufhausen-Bergham gezeigt - neben den Originalfunden aus dem Museum Erding. Ebenso in der Ausstellung wird eine Knochenpfeife zu sehen sein, die im Zuge der LMU-Lehrgrabung im karolingischen Königshof von Altenerding vor wenigen Jahren entdeckt wurde. Vorab wird eine kostenfreie Domführung durch Dorothea Hutter angeboten. Treffpunkt hierfür ist auf dem Domplatz um 10:30. Dauer ca. 1 Stunde. Treffpunkt zur Führung durch die Ausstellung um 11:30  vor dem Diözäsanmuseum. Führungsbeginn 11:45 ; Führung dauert bis ca. 13:00 Uhr Eintritt und Führung 15 € / Person Verbindliche Anmeldung bei      

Auf den Spuren der abgegangenen Turmhügelburg von Riedersheim; Gde. Bockhorn

riedersheim

Exkursion mit Besuch einer neuen AVE-Informationstafel Leitung: Rudi Koller; Heimatforscher Treffpunkt: beim Wirt z' Riedersheim Veranstaltungsdauer ca. 1,5 - 2 Stunden. Es besteht die Möglichkeit, nach der Veranstaltung im Gasthaus einzukehren. Wer einkehren möchte, möge dies bitte vorab bei Frau Marianne Prostmeier anmelden unter 08122 - 42917 Parkplätze beim Wirt stehen nur reduziert zur Verfügung, vor Ort findet bei größerem Teilnehmerandrang eine Einweisung von Parkplätzen außerhalb des Ortes statt.       Anschließend gemeinsame Einkehr möglich