Angewandte Bodendenkmalpflege im Landkreis Erding

Angewandte Bodendenkmalpflege

Unter dem Segment “angewandte Bodendenkmalpflege” versteht AVE das Potenzial einer durch Informationstafeln und Wanderwege erschlossenen Denkmallandschaft. Ein wichtiges Segment in puncto Freizeitgestaltung und Tourismus für die Region. Dazu zählen weiter geführte Besuche von laufenden Ausgrabungen, die Organisation von Ausstellungen sowie Vorträge im öffentlichen und schulischen Bereich.

Per Beschluss der Mitgliederversammlung hat AVE im März 2012 ein eigenes Logo “Bodendenkmal” entworfen, vorgestellt und einstimmig verabschiedet. Der grafische Entwurf wurde von H. Krause erarbeitet.

Dieser lehnt sich – um den Denkmalbezug deutlich herauszustellen – formal am offiziellen Logo “Baudenkmal” (blau-weiße Rauten) an und greift dabei die Farbe “Rot” der Bodendenkmalflächen des BayernViewer-Denkmal des BLfD auf. Die Rahmen-, Schrift- und Flächenfarben “Schwarz und Weiß” sind ebenfalls bewusst gewählt, sie repräsentieren die Farben des AVE-Logos.

Die Trennung des Wortes Bodendenkmal in “BODEN” und “DENKMAL” unterstreicht die inhaltliche Eigenständigkeit der beiden Begriffe. Durch die Unterteilung in zwei Farbfelder wird der konservierend wirkende Pflughorizont und/oder Oberboden vom eigentlichen Denkmal getrennt. Der durch Pflugarbeit, Bautätgikeit und Raubgräberei ungestörte Boden ist somit Träger des Kulturgutes “Denkmal”. Diesen gilt es nachhaltig zu schützen und für die Zukunft zu bewahren. Hiefür steht auch die Warn- und Signalfarbe Rot.

In Zukunft wird dieses “Erkennungssymbol” auf Informationstafeln und als kleines Email-Schild (ähnlich denen der Baudenkmalpflege und des Naturschutzes) an und bei Bodendenkmälern im Landkreis Erding Verwendung finden.

AVE verspricht sich von dieser Initiative, den zumeist unscheinbaren Bodendenkmälern mehr Aufmerksamkeit zu schenken und damit direkt vor Ort mehr Wertschätzung für das archäologische Erbe Erdings zu generieren.

Die Rechte des Logo-Designs liegen bei AVE. Eine Verbreitung über die Landkreisgrenze Erdings hinweg wird begrüßt, doch muss dies bitte stets in Absprache mit AVE erfolgen!

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, AVE erteilt Ihnen gerne die Nutzungsrechte!