Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Erding Anno Domini – Eine digitale Zeitreise in Erdings Vergangenheit

5. Februar - 20:00 - 21:30

Erdings Schranne im Jahr 1811          Die „Wasserburg Erding“ aus der virtuellen Vogelperspektive
                                        zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges um 1630

 

Animationsfilme und Hintergründe zur Entstehung

Thomas Schöberl referiert am 5. Februar 2018 auf Einladung des Archäologischen Vereins Erding im Museum Erding über seine beliebten Animationsfilme. Erstmals werden diese „wie im Kino“ auf Großleinwand der Öffentlichkeit gezeigt.

Schöberl hat die historische Altstadt von Erding originalgetreu an seinem Computer erstellt und daraus mehrere Animationsfilme über das  Erding der letzten Jahrhunderte gestaltet. In seinen Filmen können die Zuschauer zur Schranne im Jahr 1723 reisen oder einen Rundflug über die Wassergräben und Stadtmauern von Erding  im Jahre 1811 unternehmen – in erstaunlicher Bild-Qualität.

„Ich habe versucht, es so darzustellen, wie es gewesen sein könnte“, sagt Thomas Schöberl. schließlich hat sich der 61-jährige Erdinger an historische Vorgaben gehalten, hat viele Bücher gewälzt, alte Fotos studiert und dann mithilfe einer Grafiksoftware Haus für Haus am Computer nachgebaut. Die Filme gibt es schon einige Zeit auf YouTube und wurden bisher über 21.000 mal aufgerufen.

Neben einer Auswahl seiner Filme gibt Thomas Schöberl in seinem Vortrag Einblick in seine Arbeitsweise, seine Recherchen, seine Quellen und wie er mit seinem Programm „seine Städte“ virtuell wiedererbaut hat.

Referent: Thomas Schöberl, Erding

Einlass ab 19:30 Uhr

Eintritt ist frei

Details

Datum:
5. Februar
Zeit:
20:00 - 21:30
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstalter

AVE
Website:
archaeologischer-verein-erding.de

Veranstaltungsort

Museum Erding
Website:
https://v.bayern.de/Kyrzs

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.