Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

5. Archäologische Sommersymposium im Museum Erding

21. Juli - 10:00 - 18:00

Vom Karolingischen Königshof Altenerdings zur Wittelsbacher Stadtgründung von Erding

Samstag, 21.7.2018  von 10 bis 18 Uhr   im Museum Erding,  Prielmayerstraße 1,  85435 Erding

www.museum-erding.de

Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Auch in diesem Jahr bietet das Museum Erding in Zusammenarbeit mit dem Institut für vor- und frühgeschichtliche Archäologie und provinzialrömische Archäologie der LMU München gemeinsam mit dem Archäologischen Verein Erding e. V. eine öffentliche Archäologie-Tagung an. Das 5. Archäologische Sommer-Symposium im Museum Erding steht heuer wieder ganz im Zeichen der Frühmittelalter- und Mittelalterforschung des von der Stadt Erding finanzierten Forschungsprojektes „Erding im ersten Jahrtausend“.

Doktoranden und Absolventen der LMU München und renommierte Kooperationspartner aus den Naturwissenschaften präsentieren in Vorträgen ihre aktuellen Forschungsergebnisse. Unter der Moderation und wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Bernd Päffgen (LMU München) wird dieses Jahr ein Schwerpunkt auf die Entstehung der Wittelsbacher Herzogsstadt Erding (Ersterwähnung um 1228/31) und die eigentliche Keimzelle Erdings, den Königshof von Ardeoinga/Altenerding (Ersterwähnung um 788/800) gelegt. Denn in zwei Grabungskampagnen konnten 2017/18 am Gaugrafenweg in Altenerding die Lage des Königshofs am Ufer der Sempt festgelegt werden. Die Lehrgrabung der Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V., kombiniert mit Lehrgrabungen der LMU München konnte hier eine große Informationsfülle zum Bau der Befestigungsanlage und deren handwerklich geprägten Nach-Nutzungsphasen dem Boden entlocken.

Der Blick richtet sich aber auch auf das direkt gegenüber gelegene, in den 1960er Jahren abgebrochene Peterskircherl und dessen Friedhof aus dem 9./10. Jhd. Weitere Vorträge werden Fragen zum Reihengräberfeld von Altenerding-Klettham sowie frühmittelalterliche Siedlungen und Hofgrablegen aus dem Erdinger Umland näher beleuchten.

10:00 Uhr Begrüßung durch Oberbürgermeister Max Gotz
10.10 Uhr Begrüßung durch Museumsleiter Harald Krause M.A.
10.20 Uhr Prof. Dr. Bernd Päffgen, 
      Erding im Ersten Jahrtausend – Forschungsstand und Perspektiven

11.00 Uhr Nepomuk Amberger M.A.
      Grabmanipulationen im Gräberfeld von Altenerding/Klettham
11.20 Uhr Lea Karmann M.A., 
      Lagebefunde der Perlen im Gräberfeld von Altenerding/Klettham
11.40 Uhr Damian Eisen M.A., 
      Die damaszierten Schwerter aus dem Gräberfeld von Altenerding/Klettham
12:00 Uhr Dr. Michaela Harbeck, Dr. Brigitte Haas-Gebhard und Prof. Dr. Jochen Burger, 
      Weit gereist – Deformierte Schädel aus dem Gräberfeld von
      Altenerding/Klettham

12:30  Mittagspause

14.00 Uhr Ursula Scharafin M.A., 
      Die frühmittelalterliche Siedlung Aufhausen/Bergham
14.30 Uhr Gregor Hellweg B.A., 
      Frühmittelalterliche Hofgrablegen im Erdinger Raum
14.50 Uhr  Marc Miltz M.A., 
      Der Königshof von Altenerding und die neuen Ausgrabungen 2017/18 am Gaugrafenweg
15.50 Uhr  Prof. Dr. Leslie Williams, 
      The burials from the Petersbergl – anthropological resarch

16.10 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr Emanuel Schormair M.A., 
      Erding als Wittelsbacher Gründungsstadt - Erste Einblicke in die Archäologie
17.30 Uhr Zusammenfassung und Schlussdisskusion

Download des Vortragprogrammes:  hier klicken

 

 

 

Details

Datum:
21. Juli
Zeit:
10:00 - 18:00
Veranstaltungkategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Museum Erding
Website:
https://v.bayern.de/Kyrzs

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.